1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fernstudium/Weiterbildendes Studium

Fernstudium in Sachsen

Die Hochschulen im Freistaat Sachsen bieten vielfältige Fernstudiumsmöglichkeiten an. Letzteres ermöglicht denjenigen, die aus unterschiedlichen Gründen kein Präsenzstudium besuchen können, ein Erst- oder Aufbaustudium zu absolvieren. Die Ausbildungsinhalte werden vor allem über visuelle Medien vermittelt. Das erfordert Zielstrebigkeit, Selbständigkeit und Flexibilität. Unterschieden wird zwischen einem Fernstudium, das mit einem akademischen Grad abschließt, und einem Fernunterricht zu unterschiedlichen Themen ohne akademischen Abschluss.
Das Fernstudiumsangebot der Technischen Universität Dresden erstreckt sich auf drei Studienrichtungen der Fakultäten für Bauingenieur- und Maschinenwesen. Die Universität Leipzig verfügt über ein eigenes Weiterbildungs- und Fernstudiumszentrum. Diese Beratungs- und Betreuungseinrichtung ermöglicht in Zusammenarbeit mit der Fernuniversität Hagen den Zugang zu zahlreichen grundständigen und weiterbildenden Studiengängen der Wirtschafts-, Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaft. Zusätzlich bieten die sächsischen Fachhochschulen einzelne grundständige und aufbauende Fernstudiengänge an.

Weiterbildendes Studium in Sachsen

Die wissenschaftliche, allgemeine oder berufsbezogene Weiterbildung an den sächsischen Hochschulen kann in Präsenzform, im Fernunterricht oder in Kombination stattfinden. Daneben ermöglichen die Berufsakademien berufliche Weiterbildungen. Aufbauende Studiengänge befinden sich im Aufbau. Die zwei- bis fünfsemestrigen Weiterbildungsstudien dienen dem Erwerb neuer Kenntnisse und Fähigkeiten. In Regel wird ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium vorausgesetzt. Zudem öffnen die Hochschulen ihr Weiterbildungsangebot auch für Berufstätige ohne Hochschulabschluss, die sich in allgemeiner oder beruflicher Hinsicht weiterbilden möchten.
Die Angebote der Bürger- und Seniorenakademien der Technischen Universität Dresden, der Universität Leipzig und der Technischen Universität Chemnitz wird insbesondere von älteren Mitbürgern wahrgenommen. Somit kann es einen Beitrag zur sinnvollen Lebensgestaltung nach dem Ausscheiden aus dem Beruf leisten.

Weiterbildungsinstitute der Hochschulen

  • C-MIT Chemnitz Management Institute of Technology: offizielle wissenschaftliche Weiterbildungseinrichtung der Technischen Universität Chemnitz

http://www.tu-chemnitz.de/c-mit/

  • DIU Dresden International University: staatlich anerkannte Privatuniversität mit dem Profil der postgradualen akademischen Weiterbildung

http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/DIU/index_html

  • RAL Research Academy Leipzig: Mit der Forschungsakademie Leipzig beabsichtigt die Universität Leipzig, die internationale Doktorandenqualifizierung als Basis ihrer Forschungsstrategie und ihrer Nachwuchsförderung weiterzuentwickeln.

http://www.uni-leipzig.de/ral/

 

  • Weiterbildung an der TU Bergakademie Freiberg

http://www.tu-freiberg.de/studium/studierende.html#weiterbildung

  • Fit für Europa: weiterführendes Master- und Promotionsstudium am Internationalen Hochschulinstitut Zittau

http://www.ihi-zittau.de/

Sonstige Angebote der Hochschulen

  • Dresdner Bürger-Universität der TU Dresden

http://tu-dresden.de/studium/angebot/buerger_universitaet

  • Für Senioren

TU Dresden
http://tu-dresden.de/studium/angebot/seniorenakademie

Hochschule Mittweida (FH)
http://www.htwm.de/wbildung/angebote_ibr.htm

  • Informationen für Gasthörer

Hochschule Mittweida (FH)
http://www.htwm.de/wbildung/Gasthoerer/LVgasthoerer.htm

 

Marginalspalte

Weiterführende Informationen

Dokumente

Sächsisches Hochschulzulassungsgesetz (SächsHZG)

Links

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz

Themenbereiche

Sie befinden sich im Themenbereich »Studieren«. Informationen zum Ministerium erhalten Sie über folgenden Verweis:

Informationen zu den Themen »Kunst und Kultur« und »Forschung« erhalten Sie über folgende Verweise:

© Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst